November 30, 2011

NEUER TÄTIGKEITSSCHLÜSSEL AB DEZEMBER 2011

Der Tätigkeitsschlüssel in den Meldungen zur Sozialversicherung wird ab 1. Dezember 2011 von 5 auf 9 Stellen erweitert. Neue Berufe, geänderte Berufsbezeichnungen und weitere Bildungs- und Ausbildungsabschlüsse machen diese Änderung erforderlich. Politik und Wirtschaft erhalten damit weitergehende Auswertungsmöglichkeiten als Grundlage für zukünftige Entscheidungen.

 

Ab 1. Dezember wird umgestellt


Für Meldezeiträume ab dem 1. Dezember 2011 wird ein neuer 9-stelliger Tätigkeitsschlüssel verbindlich eingeführt, der den bisherigen 5-stelligen Tätigkeitsschlüssel ersetzt.
Konkret bedeutet dies, dass
  • alle Anmeldungen mit einem Beginndatum ab 1. Dezember 2011,
  • alle Jahresmeldungen ab dem Jahr 2011 und
  • alle Entgeltmeldungen mit Beschäftigungszeiträumen, die nach dem 30. November 2011 enden
ausschließlich mit dem neuen 9-stelligen Tätigkeitsschlüssel an die zuständige Krankenkasse übermittelt werden.

 

Bis 30. November 2011 ändert sich nichts


Für Meldungen, die sich auf Meldezeiträume bis zum 30. November 2011 beziehen, gilt der bisherige 5-stellige Tätigkeitsschlüssel, unabhängig vom Zeitpunkt, an dem die Meldung erstellt wird.
Eine gesonderte An- und Abmeldung zum 1. Dezember 2011 aufgrund der Umstellung des Tätigkeitsschlüssels ist nicht erforderlich.
Beispiel
Die seit Jahren bestehende Beschäftigung eines Arbeitnehmers endet am 1. Dezember 2011. In der Abmeldung mit dem Meldezeitraum 1. Januar bis 1. Dezember 2011 wird der neue 9-stellige Tätigkeitsschlüssel verwandt, auch wenn die ursprüngliche Anmeldung mit dem 5-stelligen Tätigkeitsschlüssel erfolgte. Sollte die Abmeldung irrtümlich mit dem 5-stelligen Tätigkeitsschlüssel erfolgen, wird sie als ungültig abgewiesen.

Entsprechende maschinelle Umsetzungshilfen werden den Nutzern von Entgeltabrechnungsprogrammen von den Softwareherstellern zur Verfügung gestellt.

Tipp: Die kostenlose Ausfüllhilfe „sv.net“ beinhaltet bereits seit der Version 11.1 den neuen Tätigkeitsschlüssel. Für Meldezeiträume vor dem 1. Dezember 2011 stellt „sv.net“ den neuen 9-stelligen Tätigkeitsschlüssel automatisch in einen 5-stelligen Tätigkeitsschlüssel um. Weitere Informationen zu „sv.net“ finden Sie unter www.svnet.info.

Übersicht über den neuen Tätigkeitsschlüssel ab Dezember 2011:
Stellen 1 bis 5
Ausgeübte Tätigkeit
Gültige Schlüssel nach der Klassifizierung der Berufe (KldB)
Stelle 6
Höchster allgemeinbildender Schulabschluss
1 = Ohne Schulabschluss
2 = Haupt-/Volksschulabschluss
3 = Mittlere Reife oder gleichwertiger Abschluss
4 = Abitur/Fachabitur
9 = Abschluss unbekannt
Stelle 7
Höchster beruflicher Ausbildungsabschluss
1 = Ohne beruflichen Ausbildungsabschluss
2 = Abschluss einer anerkannten Berufsausbildung
3 = Meister-/Techniker- oder gleichwertiger Fachschulabschluss
4 = Bachelor
5 = Diplom/Magister/Master/Staatsexamen
6 = Promotion
9 = Abschluss unbekannt
Stelle 8
Arbeitnehmerüberlassung
1 = nein
2 = ja
Hinweis: Das stationäre Personal von Zeitarbeitsfirmen, z. B. der Personalsachbearbeiter, wird mit der Kennziffer „1“ gemeldet!
Stelle 9
Vertragsform
1 = unbefristeter Arbeitsvertrag – Vollzeit
2 = unbefristeter Arbeitsvertrag – Teilzeit
3 = befristeter Arbeitsvertrag – Vollzeit
4 = befristeter Arbeitsvertrag – Teilzeit

 

Kostenloser Onlineservice


Alle Informationen und Arbeitshilfen zum neuen Tätigkeitsschlüssel stellt die Bundesagentur für Arbeit kostenlos im Internet auf ihrer Homepage zur Verfügung.
Auch für Software-Anbieter steht ein Informationspaket bereit.
Abrufbar sind die Informationen unter diesem Direktlink
oder
über die Startseite der Bundesagentur für Arbeit (www.arbeitsagentur.de) unter der Rubrik ⇒ Unternehmen ⇒ Sozialversicherung ⇒ Schlüsselverzeichnis.
Das Schlüsselverzeichnis 2010 gilt für Meldezeiträume ab 1. Dezember 2011.
Darüber hinaus kann der neue 9-stellige Tätigkeitsschlüssel direkt im Internet über das Auskunftstool "Tätigkeitsschlüssel Online" als Ziffernfolge und als Text ermittelt werden.

Quelle: AOK PRAXIS AKTUELL DIREKT 11/2011

No comments:

Post a Comment